Wer wir sind

Vor einger Zeit veränderte sich unser komplettes Leben – mit ungeahnten Folgen

“Wir müssen bereit sein, uns von dem Leben zu lösen, das wir geplant haben, damit wir das Leben finden, das auf uns wartet.” – Oscar Wilde

Ich bin Antje (31) und arbeite als Heilpädagogin an einer Schule mit sonderpädagogischem Förderschwerpunkt „Geistige Entwicklung“. Ich habe typische Frauenticks – ich mag Schuhe, Taschen und auch Tücher. Ich lache gern – auch über mich selbst – bin tollpatschig und sonst eigentlich ganz normal, denke ich …

29 Jahre lang lebte ich ein Leben wie man es eben so lebt. Völlig normal. Kindheit, Schule, Ausbildung, Partnerschaft, Beruf, nochmal studieren … ein völlig, ich würde sagen, durchschnittlich und wenig außergewöhnliches Leben. Dann stellte sich eines Tages mein gesamtes bisheriges Leben auf den Kopf. Alles veränderte sich. Beruf, Partnerschaft, das Lebensgefühl.

Auf einmal lebte ich in einer Patchworkfamilie mit einem Partner, der bereits Zwillinge mit in die Beziehung brachte. Da ich schon immer einen innigen Kinderwunsch hatte, beschlossen wir nach einem guten Jahr unserem gemeinsamen Glück einen Namen zu geben. Wie das Schicksal es so wollte, mussten wir drei Namen vergeben. Ich wurde Schwanger mit Drillingen. Und nun lebe ich ein „Mehrlingswahnsinn“-Leben mit Drillingen und und teilweise (alle 14 Tage) mit Zwillingen. Eine organisatorische Herausforderung, die ihresgleichen sucht.

Ich bin Matthias (38) und arbeite als Erzieher an der gleichen Schule wie die Antje … nur an einem anderen Standpunkt. Man kann erahnen wie sich unsere Lebensstränge miteinander verbanden, oder? Auch ich hatte mal ein Paar Hobbies … was Männer halt so machen: Sportarten im Fernsehen verfolgen, hin und wieder ein Computerspiel zocken und ich habe oft und viel Sport gemacht. Früher mal …

Auch mein Leben veränderte sich fast über Nacht als wir zusammen eine Wohnung bezogen. Ich wusste ja nicht, was dieses Leben noch so für mich bereit hält. Vater von 5 Kindern – in der Konstellation? Mein Opa (94) sagte dazu: „Junge, was hast du denn für ein Gewehr?“

Und nun blogge ich hier mit der Antje über all das – außer mein Gewehr und unterstütze sie in dem kompletten Neuland „Homepage“ und „Social Media“. Die technischen Probleme versuche ich hier alle zu lösen, wenn es welche gibt. Aber auch für mich ist das natürlich alles komplettes Neuland und schon wieder totaler Wahnsinn, was wir hier nebenbei noch machen. Als wäre nicht genug zu tun … nun denn, packen wir es an!

Wie wir zum Bloggen kamen

Oft haben wir gedacht, dass wir träumen. Unsere Geschichte ist so verrückt, dass sie einfach erzählenswert ist. (Wie alles begann!) Nachdem wir erfuhren, dass wir mit Fünflingen schwanger sind, brach die große Panik aus. Wer kann uns helfen? Was sollen wir tun? Wie alles bewerkstelligen? Gibt es Anlaufstellen für so etwas?

Die Ernüchterung war groß! Hilf Dir selbst. Also beschlossen wir mit unserer Geschichte und mit dem was wir erlebt haben und noch erleben werden einen Blog zu gestalten. Dieser sollte vorrangig den Anspruch haben, Freunde und Bekannte auf dem Laufenden zu halten und auch werdenden Mehrlingseltern ein Survival-Guide (wenn man so will) zu bieten. Klcikt Euch durch die Kategorien Wissenswertes, Finanzen und Praxis, wenn ihr Hintergrundinformationen benötigt oder guckt uns einfach im Blog in unserem Alltag über die Schulter.

Geschichten aus dem Leben sind eben die Besten. Ohne Drehbuch – einfach Schicksal.

Jetzt schreiben wir unsere Eigene und die der Kinder auf, um uns daran zu erinnern. Wir laden Euch ein, ein Teil davon zu werden und uns in der Schwangerschaft und in dem kinderreichen Leben danach zu begleiten.

Hinterlasse eine Nachricht